Richtig Riestern

Jetzt die Vorsorge selbst
in die Hand nehmen.

3

Die Riester Förderung richtig nutzen

Die Riester-Rente existiert seit der Rentenreform 2001 und ist nach dem damaligen Bundesminister für Arbeit und Sozialordnung Walter Riester benannt. Sie wurde eingeführt, da ab 2001 eine immer massivere Reduktion der Rentenzahlungen stattgefunden hat.

Ziel der Riester-Rente ist es, Arbeitnehmer mit staatlichen Fördermitteln bei der Altersvorsorge zu unterstützen. Mit der Riester-Rente werden somit einfach und günstig, Einschnitte in der gesetzlichen Rentenversicherung kompensiert. Dabei bietet Sie eine gute Alternative zur Rürup-Rente oder privaten Vorsorge.

Sicherheit für die Wahl der richtigen Vorsorge?

Sie sind sich nicht sicher welche Finanzprodukte die richtigen für Sie sind? Stellen Sie Ihre Fragen einfach direkt im Chat einem unserer Finanzexperten.

Warum wird die Rente immer geringer?

Das die Rente immer geringer wird hat vielfältige Gründe und kann nicht nur auf die vergangenen Rentenreformen geschoben werden.

Der ausschlaggebendste Grund ist der demografische Wandel. Die Deutschen werden immer weniger und gleichzeitig immer älter. Die Zahl der jungen Menschen schrumpft und die Generation der alten Menschen steigt.

Auch fangen die jungen Menschen immer später an zu Arbeiten, sei es durch Studium oder Ausbildung. Gleichzeitig wächst der Niedriglohnsektor und die Mieten werden auch immer höher.

Damit bleibt der Regierung nichts anderes als das Rentenniveau anzupassen. Das Rentenniveau beschreibt die Relation zwischen dem Einkommen und der Rente bei 45 Beitragsjahren. Das ganze hat zur Folge das die Lücke zwischen Einkommen und Rente, auch als Rentenlücke bezeichnet, immer größer wird. Berechnen Sie Ihre Rente und Rentenlücke.

1. Schicht: Basisversorgung

Der Grundpfeiler für die Vorsorge im Alter. Enthält Produkte die auf kollektive Umlagen basieren.

Gesetzliche Rente
Teil des deutschen Sozialversicherungssystems das der Altersvorsorge dient. Alle Angestellten erhalten diese.

Rürup-Rente
Steuerlich begünstigte Form der privaten Altersvorsorge. Eingeführt um Selbstständigen eine Alternative zur gesetzlichen Rente zu bieten.

2. Schicht: Zusatzversorgung

Kapitalgedeckte Zusatzversorgung, in der der Sparer ein individuelles Kapital mit Steuervorteilen für die Rente bildet.

Betriebliche Altersvorsorge
Eine finanzielle Leistung die ein Arbeitgeber dem Arbeitnehmer zur Altersversorgung zusagt. Dabei schließt dieser einen Vertrag mit z.B. einer Pensionskasse ab und zahlt für den Mitarbeiter ein.

Riester-Rente
Die Riester-Rente ist eine durch staatliche Zulagen und durch Sonderausgabenabzug geförderte, grundsätzlich privat finanzierte Rente in Deutschland. Der Sparer zahlt monatlich in diese Rente ein und erhält Zulagen.

3. Schicht: Kapitalanlage und Privatvorsorge
Hierzu zählen private Kapitalanlageprodukte, wie die private Rentenversicherung, Fondssparpläne oder Immobilien.

Rentenversicherung
Privat finanzierte individuell abgestimmte Rentenversicherungen oder auch Lebensversicherungen.

Fonds
Ein Investmentfonds sammelt das Geld von Anlegern. Dieses Kapital wird dann vom Fondsmanager an den Finanzmärkten für die Anleger investiert. Der große Vorteil eines Fonds besteht in der Risikostreuung.

Immobilien
Die Altersvorsorge durch ein Eigenheim abrunden um sich die Miete zu ersparen oder für konstante Einnahmen selbst vermieten.

Wie kann ich die Rentenlücke füllen und meine Rente erhöhen?

Durch die immer geringer werdende Rente, sollten Sie so früh wie möglich für sich selbst vorsorgen. Welche Vorsorge aber nun die beste ist, hängt stark von Ihrer finanziellen Situation und Lebensplanung ab. Dabei ist wichtig, dass Sie in Ruhe abwägen was Sie genau wollen. Denn die Entscheidung wirkt in der Regel viele Jahre nach und ist der Grundstein für Ihre Finanzlage im Alter.

Eine empfehlenswerte, wie auch bewährte, Strategie für die Altersvorsorge ist nach dem 3-Schichten-Modell vorzugehen. Hierbei wählen Sie aus jeder dieser drei Schichten eine Vorsorgeoption aus. Jede Schicht bringt dabei Ihre eigenen Vorteile mit sich. Für die allermeisten ist die erste Schicht aber schon mit der gesetzlichen Rente erfüllt. Für die Vorsorge Wahl in den anderen Schichten sollte Sie folgendes beachten:

  • Wie sicher sind die eingezahlten Beiträge?
  • Wie flexibel kommen Sie an Ihr Geld heran?
  • Wie gut wird Ihr Geld verzinst?
  • Können Sie von staatlicher Förderung oder Steuervorteilen profitieren?

Keine Angst vor der
Rente!

Nehmen Sie Ihre Finanzen
einfach selbst in die Hand, wie
schon 532 Sparer vor Ihnen.

Die richtige Vorsorge zu finden ist nicht immer einfach. Deshalb
unterstützen wir Sie kostenlos und individuell geplant.

Wie funktioniert die Riester-Rente

Der entscheidende Vorteil bei der Riester-Rente ist die staatliche Förderung durch Zuschüsse und Steuervorteile.

Zulagen

Die Riester-Rente bietet eine jährliche Grundzulage von 175 Euro sowie eine Kinderzulage bis zu 300 Euro pro Kind.

~

Garantie

Die Beiträge der Riester-Rente zzgl. der ausgezahlten Zulagen sind zu 100% in der Rente garantiert. Es besteht kein Risiko für Sparer.

Steuervorteil

Bei der Riester-Rente sind jährlich bis zu 2.100 Euro inklusive der staatlichen Zulagen von der Steuer absetzbar.

Bei der Riester-Rente werden jegliche Einzahlungen von Sparern durch einer jährliche Grundzulage von bis zu 175 Euro sowie eine Kinderzulage pro Kind gefördert. Für jedes vor 2008 geborene Kind erhält der Beitragszahler jährlich bis zu 185 Euro Zulagen. Für jedes ab 2008 geborene Kind bis zu 300 Euro.

Darüber hinaus wird jungen Berufseinsteigern unter 25 Jahren ein einmaliger Bonus von bis zu 200 Euro als Vertragsguthaben gutgeschrieben.

Die 100 prozentige Beitragsgarantie stellt sicher, dass alle Beiträge und Zulagen garantiert sind. Die Rente ist somit ein Leben lang sicher und stabil. Dadurch besteht kein Risiko für Kapitalanleger.

Eingezahlte Beiträge und die staatlichen Zulagen können in Form von Sonderausgaben in der Steuererklärung – bis zu 2.100 Euro jährlich – geltend gemacht werden. Je nach Steuersatz erhalten Sparer einen Teil Ihrer investierten Beiträge zurück.

Aufgrund der zinsunabhängigen Zulagen, steuerlichen Ersparnisse und der Beitragsgarantie, stellt die Riester-Rente gegenüber vielen anderen Vorsorgeprodukten eine deutlich bessere und sichere Alternative dar.

Für wen ist die Riester-Rente geeignet?

Riestern darf grundsätzlich jeder, der in die gesetzliche Rentenversicherung einzahlt. Dazu zählen neben Auszubildenden, Arbeitnehmern und Beamten auch Verbraucher, die Bezieher von Arbeitslosengeld I, Arbeitslosengeld II und Krankengeld sind. Auch Studenten, die einer Beschäftigung auf geringfügiger Basis nachgehen und sich nicht von der Rentenversicherungspflicht befreien haben lassen und pflichtversicherte Selbstständige können riestern.

Um von der Riester-Förderung optimal zu profitieren, sollten Versicherte jährlich 4 % ihres Brutto-Jahreseinkommens in die Rente einzahlen.

Um den Mindestbetrag zu berechnen, wird das Bruttoeinkommen des letzten Kalenderjahres als Grundlage herangezogen. Davon werden 4 % berechnet, wobei alle anfallenden Zulagen abgezogen werden. Der Betrag, der übrig bleibt, ist die Summe, die von dem Versicherten im Jahr eingezahlt werden soll.

Der Mindestbetrag für die Riester-Rente liegt bei jährlich 60 Euro. Somit haben auch Geringverdiener die Möglichkeit die vollen Förderungen vom Staat zu erhalten.

Der Höchstbetrag bezieht sich auf die maximale Höhe, die gefördert werden kann. Selbstverständlich können Versicherte so viel einzahlen wie sie wollen, sie erhalten die Förderung aber nur bis zu einem bestimmten Betrag. Dieser beträgt 2.100 Euro im Jahr. Bis zu dieser Grenze können die Riester-Beiträge in der Einkommenssteuererklärung als Sonderausgaben geltend gemacht werden. Wollen Sie mehr sparen, lohnt sich ein Blick auf die Rürup-Rente.

Die Vor- und Nachteile der Riester-Rente

Das wichtigste für Sie, kurz und knapp im Überblick.

Vorteile

Garantierte Beiträge

Der Versicherungsnehmer profitiert von einer sicheren Anlageform – denn, die Einlagen und Zulagen werden mit 100 prozentiger Garantie an den Sparer ausbezahlt.

Lebenslange Rente

Versicherten steht eine lebenslange Rente zu, die nicht sinken kann.

Hohe Zulagen & Förderungen

Durch die Summe aller Zulagen und Steuervorteile ergibt sich eine sehr hohe jährliche Förderquote. Diese bildet sich dabei aus Einkommen, Kinderanzahl und Familienstand.

Berufseinsteiger Bonus

Der Berufseinsteiger-Bonus animiert insbesondere junge Leute dazu, einen Riester-Vertrag abzusichern. Dafür wird ihnen eine Gegenleistung von 200 Euro als zusätzlicher Bonus ausgezahlt.

Pfändungs- und Insolvenzsicher

Haben Versicherte regelmäßig Zulagen in Anspruch genommen und übersteigt die Höchstgrenze nicht 2.100 Euro im Jahr, sind die Beträge und Zulagen gegen Pfändungen oder Insolvenz sicher.

Nachteile

Versteuerung der Rente

Die Leistungen der Riester-Rente sind steuerpflichtig, wodurch der Ertrag letztlich gemindert wird. Allerdings profitieren die Sparer hier von einer nachgelagerten Besteuerung, da der Steuersatz im Alter oft deutlich geringer ist, als zur Ansparphase.

 

Intransparenz

Es wird empfohlen, sich vor Abschluss ausführlich zu den Tarifen beraten zu lassen, da viele Verträge häufig nicht transparent genug sind.

Beschränkte Vererbbarkeit

Das Guthaben kann bei Tod auf den Ehepartner oder die kindergeldberechtigen Kinder übertragen werden. Sind diese nicht vorhanden, werden die Beiträge den Erben abzüglich der Förderungen ausgezahlt. Allerdings gibt es hier auch Ausnahmen, denn diese Regelung hängt stark von dem gewählten Vertrag ab. Nur ein Vergleich von Experten offenbart die Stärken und Schwächen der einzelnen Tarife.

Teilweise hohe Verwaltungskosten

Der Riester-Vertrag setzt sich aus den Abschlusskosten, den Kosten für Vertrieb und Provision, Gebühren für die Verwaltung und eventuell Wechselkosten zusammen.

Wir empfehlen sich von einem fachkundigen Experten beraten zu lassen, damit die Verwaltungskosten nicht die staatlichen Förderungen übersteigen.

Mögliche kostenintensive Kündigung

Eine Kündigung geht einher mit der Zurückzahlung von Steuervergünstigungen und Zulagen. Sparer sollten daher lieber die Flexibilität in Anspruch nehmen und die Rente beitragsfrei stellen. Dadurch entfallen womöglich Zulagen, dennoch ist es im Gegensatz zur Kündigung die günstigere Variante.

Ist ein Abschluss der Riester-Rente sinnvoll?

In Zeiten, in denen die Rente ungewiss ist, bietet die Riester-Rente eine echte Alternative, damit der Lebensstandard auch im Alter aufrechterhalten werden kann und Verbraucher nicht in die Altersarmut rutschen.

Der geringe Sockelbeitrag stellt sicher, dass auch Geringverdiener von der Einzahlung in die Riester-Rente profitieren. Auch Gutverdiener erhalten hohe steuerliche Förderungen. Dadurch ist die Riester-Rente eine lukrative Altersvorsorgeform.

Durch die zahlreichen Vorteile ist die Rente im Alter sehr gut planbar und stellt eine hohe Sicherheit dar.

Häufig werden interessierte Sparer von der Auswahl der Angebote erschlagen. Da die individuellen Tarife sehr komplex gehalten sind, sollten Interessierte sich vor Abschluss eines Vertrags ausführlich beraten lassen.

Ihr persönlicher Vorsorge Vergleich

Die richtige Vorsorge zu finden, ist nicht immer einfach. Aber Sie sind nicht allein. Ihnen steht unser Team aus unabhängigen Finanzexperten und -beratern zur Seite, unterstützt durch Programmierer aus der Finanzbranche, um Ihnen mit unseren Rechnern die Tages- und Gesetzes aktuellsten Ergebnisse bereitzustellen.

Lassen Sie sich Ihren individuellen Vorsorge-Vergleich direkt zusammen stellen. Durch unsere Unabhängigkeit gehören wir keiner Versicherungsgesellschaft oder Bank an und sind somit nicht an deren Produkte gebunden. Und genau deshalb finden wir für Sie die beste Strategie. Wir vergleichen für Sie über 150+ Anbieter und deren Produkte.

Das Beste für Sie, das alles ist natürlich kostenlos und unverbindlich. Was haben Sie zu verlieren, außer ein paar Minuten Ihrer Zeit, um einen großen Schritt in Richtung Rente zu gehen?

Fühlen Sie sich frei, uns direkt anzuschreiben. Vereinbaren Sie einen Termin oder stellen Sie einfach Ihre Fragen direkt über WhatsApp.

Die Beratungen waren top. Es wurde sehr verständlich erklärt. Nach- und/oder Vorteile bestimmter Möglichkeiten sind auch individuell gemeinsam abgewogen worden. Im großen und ganzen eine sehr gute Beratung!

Magdalena I.

Hervorragende Betreuung! Es wurde alles sehr transparent erklärt und auch wenn man mehrmals Fragen hatte, wurden diese immer sehr geduldig beantwortet. Um über Finanzen zu sprechen, braucht man Vertrauen und diese Basis war hier gegeben.

Ingo K.

Eine gute Finanzdienstleistung für mich als Finanzlaie! Ich kann jeden Menschen empfehlen hier einen Termin auszumachen, um sich bei dem Thema Altersvorsorge beraten zu lassen, gerade auch in sehr jungen Jahren. Je früher, desto besser.

Valeria G.

Vertrauenswürdig, trotz meiner skeptischen Haltung konnten alle meine Fragen kompetent beantwortet und meine finanzielle Lage optimiert werden.

Malaika A.

Kontakt

Die richtige Vorsorge zu finden ist nicht immer ganz leicht. Wir helfen Ihnen gerne, Ihren Plan für Ihre Altersvorsorge aufzustellen. Das alles natürlich kostenlos und komplett unverbindlich.

Da uns der Schutz Ihrer Daten sehr wichtig ist, verweisen wir hier auf unsere Datenschutzbestimmungen. Für die natürlich kostenlose Beratung durch einen unserer staatlich geprüften Finanzexperten gelten unsere AGB.